Siemens Hicom 300 E: Ausbaustufen

System Anzahl der Boxen/Schränke Maximalausbau
Hicom 310 E 1 Box 96 Ports
Hicom 330 E 1 Box 240 Ports
  2 Boxen 624 Ports
Hicom 350 E 1 Kompaktschrank 1538 Ports
  2 Kompaktschränke 3456 Ports
  3 Kompaktschränke 5760 Ports

Netzeingangsspannung

  • einphasig 230 V, 10 %
  • dreiphasig 380 V, 10 %

Betriebsbedingungen

  • Lufttemperatur bei Betrieb (Luftkühlung) +5 °C - +40 °C
  • relative Luftfeuchte max. 85 %

Abmessungen

  • 19-Zoll-Einbau für Hicom 310 E: 435 x 444,5 x 405 mm
  • Box für Hicom 310 E: 488 x 550 x 515 mm
  • Box für Hicom 330 E: 773 x 550 x 515 mm
  • Kompaktschrank für Hicom 350 E: 800 x 1930 x 600 mm

Gewicht

  • Box für Hicom 310 E: max. 30 kg
  • Box für Hicom 330 E: max. 50 kg
  • Kompaktschrank für Hicom 350 E: (ohne Systembaugruppen) 180 - 300 kg

Amtsanschlüsse

  • S0 (Basisanschluß)
  • S2 (Primärmultiplexanschluß)
  • Analog

Vernetzungsschnittstellen

  • S0/S2: CorNet-N, CorNet-NQ, QSIG, PSS 1, E&M, CAS, MFC
  • Analog: WTK-Protokoll
  • ATM 155 Mbit/s (STM-1/STS-3): CES, ATM/ISDN Internetworking mit UNI 4.0, CorNet-NQ, QSIG

Teilnehmerschnittstellen

  • UP0/E
  • S0/S0-Bus
  • S0-Bus-Anschluss
  • a/b
  • H-Kanal
  • ATM 155 Mbit/s
  • U200
  • UP0
  • U2B1Q

Systemschnittstellen

  • V.24
  • LAN (Ethernet, TCP/IP)


Gern können wir noch mit fast allen Teilen aus unserem eigenen Lager schnellen und preiswerten Support für dieses TK System anbieten.

Bei Interesse an den hier aufgeführten Artikeln wenden Sie sich einfach an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.